Wer bezahlt den Schlüsseldienst? Der Mieter oder Vermieter?

Wer bezahlt den Schlüsseldienst? Wir klären auf!

Schlüsseldienst-Mieter-Vermieter

Müssen Sie den Service eines Schlüsseldienstes buchen, so ist nicht immer von Anfang an klar, wer nun die Rechnung am Ende bezahlen muss. Normal spricht man davon, dass der Vermieter die Mietsache (Wohnung oder Haus) in einem guten und bewohnbaren Zustand halten muss. So gehören auch die Türe und das Schloss zur Mietsache und müssen funktionieren. Jedoch gibt es in Deutschland auch Situationen, in denen der Mieter selbst die Rechnung tragen muss. So muss der Mieter Mängel an der Mietsache direkt an den Vermieter weitergeben. Es gibt keine pauschale Antwort auf die Frage, ob Mieter oder doch Vermieter die Kosten tragen muss. Es kommt viel mehr auf den Einzelfall an. Manchmal werden solche Fälle auch erst durch einen Richter entschieden und gelöst. Zumeist gibt es Anhaltspunkte und Hinweise darauf, wer den Schaden tragen muss. Der Verursacher des Schadens steht zunächst immer im Fokus. Bei Fragen können Sie sich auch gerne bei uns als seriösen Schlüsseldienst in Aachen melden.



Wann übernimmt der Mieter die anstehenden Schlüsseldienst-Kosten?

Schlüsseldienst-Mieter-Vermieter

Der Mieter muss für den Schaden aufkommen, wenn er diesen selbst verursacht und verschuldet hat. So muss er auch die Rechnung dafür tragen. Auch wenn beispielsweise der Wohnungs- oder Hausschlüssel verloren wurde, muss der Mieter häufig zahlen. Selbes gilt auch für einen abgebrochenen Schlüssel, der noch im Schloss steckt. Der Mieter hat nun die Pflicht die Türe und das Schloss wieder in den Ursprungszustand zu versetzen. So kann hier ein Schlosswechsel oder ein Zylindertausch verpflichtend sein. Besteht jedoch keine Schuld auf Seiten des Mieters, so muss der Vermieter für den Schaden einspringen. Weiter gibt es den Fall, dass nach Auszug nicht alle Schlüssel abgegeben werden. Hier kann der Vermieter auch den Schlosswechsel auf Kosten des Mieters veranlassen.


In welchen Fällen muss der Vermieter zahlen?

Kann der Mieter nichts für das defekte Schloss oder ein Problem mit dem Zylinder, so muss der Vermieter die Kosten für den Schlüsseldienst selbst aus eigener Tasche bezahlen. Der Mieter muss die Kosten nur dann tragen, wenn er auch Schuld an dem Defekt der Tür oder des Schlosses hat. Der Vermieter muss jedoch in jedem Fall vom Mieter informiert werden, sollten Schäden an Tür oder Schloss auffallen. Meldet er diese nicht, so hat er auch hier eine Mitschuld und kann zur Rechenschaft gezogen werden. Wird nicht rechtzeitig gehandelt, so kann der Schaden durch Nichtstun schnell größer werden. Sie sollten als Mieter in keinem Fall einen Schlüsseldienst anrufen, ohne vorher mit dem Vermieter geredet zu haben. Sie wissen nämlich nich, ob der Vermieter schon einen renommierten, selbst ausgewählten Schlüsseldienst zur Verfügung hat. Achtung: Können Sie den Vermieter in einem dringenden Fall nicht erreichen, sollten Sie dann dennoch den Schlüsseldienst rufen. Sie haben dann ihr bestmögliches getan und können den Anrufversuch auch bei Bedarf nachweisen.



Als Mieter haben Sie Mitwirkungspflicht

Schlüsseldienst-Mieter-Vermieter

Normalerweise muss der Vermieter dafür sorgen, dass die Mietsache (Haus oder Wohnung) sich immer in einem guten Zustand befinden. Auch die Schlösser an den Türen gehören selbstverständlich zur Mietsache. Sollte ein Mangel vorliegen, der beispielsweise das Auf- oder Abschließen betreffen, haben Sie als Mieter Mitteilungspflicht. Sie müssen dem Vermieter also von dem Fall oder Defekt berichten. So kann der Vermieter für Abhilfe sorgen und den Schaden beheben. Die Mitwirkungspflicht des Mieters wird im BGB festgehalten. Sollten Sie dieser Pflicht nicht nachkommen, so kann der Mieter die Kosten für den Schlüsseldienst auf Sie abdrücken.

Verschleiß an Schloss und Tür? Der Vermieter muss handeln

Sollte Ihnen der Schlüssel in der Tür abbrechen oder Sie weitere Verschleißerscheinungen erkennen, so steht der Vermieter in der Pflicht, die Mietsache wieder in einen ordentlichen Zustand zu bringen. Treten Defekte aufgrund von Alterserscheinungen auf, so muss der Vermieter den Schaden und den Schlüsseldienst selbst bezahlen. Dem Vermieter sollten Sie den Schaden in jedem Fall melden. Melden macht bekanntlich frei.